Testmodule unter Windows

Geschwindigkeit (Systembelastung)

Wie sehr beeinflusst der Einsatz eines IT-Sicherheitsproduktes die Geschwindigkeit des zu schützenden Systems? Die Experten der AV-TEST Labors untersuchen Auswirkungen auf die Performance mit ausgefeilten Tests unter realistischen Bedingungen.

Um den Einfluss von Schutzlösungen auf die Geschwindigkeit zu untersuchen, werden für die tägliche Arbeit an Computern typische Aktionen ausgeführt, gemessen und analysiert.

Besonderes Augenmerk gilt der:

  • Verlangsamung beim Aufruf von populären Webseiten
  • Verlangsamung des Downloads von häufig genutzten Programmen
  • Verlangsamung beim Ausführen von Standardsoftware
  • Verlangsamung der Installation von häufig genutzten Programmen
  • Verlangsamung beim Kopieren von Dateien (lokal und im Netzwerk)

Jede einzelne Aktion wird mehrfach ausgeführt, um einen verlässlichen Mittelwert zu bilden. Durch weitere Maßnahmen werden Fehlmessungen ausgeschlossen, um verlässliche Werte für alle Produkte und Testfälle zu ermitteln. Diese werden mit den Werten der AV-TEST Referenzsysteme ohne Sicherheitsprogramme verglichen und die Differenz berechnet. Diese Differenz zeigt im Ergebnis die Systemverlangsamung nach den ausgeführten Aktionen an.

Alle Funktionen, die Messergebnisse potentiell verfälschen können, werden vor Testbeginn ausgeschaltet. Dies betrifft z. B. bestimmte Systemfunktionen, automatische Updates oder Scans und Backups.

Auf baugleichen Systemen werden die Tests zeitgleich durchgeführt, um vergleichbare Bedingungen zu schaffen. Die dabei generierten Daten geben ein repräsentatives Abbild der Systemverlangsamung und ermöglichen einen detaillierten Vergleich.

Für die Geschwindigkeitstests nutzt AV-TEST die folgenden Konfigurationen:

  • Standard-PC (HP 280 G2 (1EX45EA): Intel i3-6100 256 SSD, 8 GB RAM)
  • Highend-PC (HP Z240 (Y3Y82EA): Intel i7-7700, 256 SSD, 16 GB RAM)

AV-TEST Newsletter abonnieren

Mit Sicherheit
gut informiert

Mehr ›