Zum Inhalt springen

Perfekter Schutz für XP zu Hause oder im Büro

Das Antivirentestlabor AV-TEST hat im März und April 2013 neben 26 Schutzpaketen für die private Nutzung auch neun geschäftliche Lösungen für Windows XP getestet. Denn eines betrifft beide Bereiche:  Im April 2014 wird Microsoft den Support für Windows XP komplett einstellen und somit auch keine Sicherheitsupdates mehr ausliefern. Mit Hilfe der aktuellen Testdaten finden Sie das beste Schutzpaket.

Laut Statistik soll der Anteil von XP im April 2013 immer noch nahe 20 Prozent liegen. Das wäre immer noch fast jeder fünfte Desktop-PC. Die Mehrheit der XP-PCs steht bei kleinen und mittelständischen Unternehmen (Quelle gs.statcounter.com).

Testergebnisse der Desktop-Lösungen für XP im März/April 2013: Die Schutzpakete von Bitdefender und Symantec erreichten die höchste Gesamtpunktzahl im Labortest von AV-TEST unter Windows XP als Testplattform.  Im Vergleich zur Standardlösung von Microsoft ist der Schutzfaktor der beiden Pakete wesentlich höher.

Vergleich der Schutzwirkung der Business-Lösungen für XP im März/April 2013: In den Tests von AV-TEST steht immer die Schutzwirkung der Produkte im Focus. Im Test von acht „Endpoint-Security-Lösungen unter XP“ zeigten die Lösungen von F-Secure, Kaspersky Lab und Symantec die beste Erkennung von Schädlingen. Das mitgetestete Endpoint-Protection-Modul von Microsoft liefert nur den Basiswert. Der Vergleich der Testwerte spricht aber für sich selbst.

Testergebnis der Business-Lösungen für XP im März/April 2013: Im zweiten Test in 2013 wurden acht „Endpoint-Security-Lösungen unter XP“ im Labor von AV-TEST unter die Lupe genommen. Die Testwerte des von Microsoft im System Center 2012 mitgelieferten Endpoint-Protection-Moduls dienen dabei als Basiswerte. Die Lösungen von F-Secure und Symantec belegen mit sehr guten Werten die ersten beiden Plätze.

Statistiken zufolge soll in Deutschland der Anteil an Windows-XP-Systemen immer noch bei knapp 20 Prozent liegen. Auf vielen privaten und geschäftlich genutzten XP-PCs arbeitet als Sicherheitslösung das kostenlose Security Essentials von Microsoft zusammen mit der internen Firewall als Schutzpaket. Allerdings: Microsoft liefert nur noch wenige Monate lang Sicherheitsupdates für Windows XP.

In den genannten Tests wurden die teils kostenlosen Lösungen von Microsoft mit bewertet. Die Ergebnisse dienen aber nur als Messlatte, ob Sie ihr privat oder geschäftlich genutztes XP mit einer anderen Schutzlösung sicherer machen können. In beiden Tests ist das Ergebnis recht eindeutig zugunsten einer Ersatzschutzlösung ausgefallen.

Die besten Schutzpakete für private XP-Nutzer

Wer XP nach Ablauf der Systemaktualisierungen in wenigen Monaten  weiter nutzt, ist dann auf ein sehr gutes Schutzpaket angewiesen. Das Labor von AV-TEST hat aktuell 26 Internet-Security-Pakete auf ihre Schutzwirkung, Systemleistung und Bedienbarkeit getestet.

Im Test waren neben 21 kommerziellen Versionen auch fünf kostenlose Produkte. Eines davon war Security Essentials von Microsoft. Es galt also, besser zu sein als die Lösung von Microsoft. Im Endergebnis gelang dies auch 24 Schutzpakten. Nur ein Paket unterschritt die Leistung von Security Essentials.

XP ist weiter gut geschützt

Im Gesamtergebnis des April/Mai-Tests liegt das Internet Security Paket von Bitdefender mit 17 von 18 möglichen Punkten auf dem ersten Platz, gefolgt von Symantec mit 16 Punkten. Den dritten Rang teilt sich bei sehr guten 15,5 Punkten das kostenlose Schutzpaket von Avast mit den Lösungen von F-Secure und Kaspersky Lab. Avast war zwar in der Schutzwirkung etwas schwächer, belastet dafür aber das System etwas weniger.
Die einzelnen Testergebnisse finden Sie hier: www.av-test.org/de/tests/privatanwender/windows-xp/

9 Endpoint-Security-Lösung für Büro-PCs mit XP

Wer professionellen Schutz für seine Büros-PCs verlangt, kommt an einer Endpoint-Security-Lösung nicht vorbei. Das Magdeburger Antivirentestlabor AV-TEST hat im zweiten großen Test im März und April 2013 neun Pakete für Windows XP getestet; denn die meisten Arbeitstiere in deutschen Büros laufen noch mit dem älteren Microsoft-System.

Von allen Unternehmenslösungen wurden im Labor die Clients unter XP auf deren Schutzwirkung, Systembelastung und Benutzbarkeit getestet. Dabei hat das Paket von Microsoft eine Sonderstellung. Denn das Endpoint-Protection-Modul ist ein Teil von Microsoft System Center 2012. Es ist nicht einzeln zu erwerben. Daher wird es im Test von AV-TEST auch nicht zertifiziert. Die Testwerte der Microsoft-Lösung dienen nur als Messlatte. Nutzer des System Centers können so leichter entscheiden, auf welches Schutzmodul sie setzen wollen.

Der beste Schutz für Office-PCs mit XP

Unter dem Strich erreicht die Endpoint-Security-Lösung von F-Secure den ersten Tabellenplatz mit 16,5 von 18,0 möglichen Punkten. Die Schutzlösung von Symantec liegt mit 16,0 Punkten knapp dahinter. Besonders bei der Schutzwirkung verdienten sich beide Pakete im Test neben dem Produkt von Kaspersky Lab die Bestwerte.

Die weiteren Pakete von Webroot, Fortinet, Kaspersky Lab, McAfee und Sophos folgen mit noch guten Gesamtwerten von 15,0 bis 14,0 Punkten. Trend Micro mit etwas schwächeren 12,0 Punkten schaffte ebenfalls die Zertifizierung durch AV-TEST.

Das Schutzpaket von Microsoft brachte es auf insgesamt 11,5 Punkte und ist damit Schlusslicht im Test. Das Paket hätte in einem Zertifizierungstest das Ziel verfehlt. Die Testdaten für die Microsoft-Lösung dienen aber nur als Vergleichswert.
Die einzelnen Testergebnisse finden Sie hier: www.av-test.org/tests/unternehmen/windows-xp/

Folgende Magazine und Online-Portale haben über diese Tests berichtet:

Mittelstandswiki

http://www.mittelstandswiki.de/wissen/Endpoint_Security_für_Windows_XP

http://www.mittelstandswiki.de/wissen/Sicherheitspakete_für_Windows_XP

PC-Welt

http://www.pcwelt.de/produkte/9_Schutzprogramme_fuer_Unternehmen_unter_Windows_XP-AV-Test-7934206.html

http://www.pcwelt.de/produkte/26_Schutzprogramme_unter_XP_im_Test-AV-Test-7932828.html

Beitrag teilen: